2019 03 16 Gehweiler
Samstag, 16. März 2019, 19:00 (Einlass ab 18:30)

43. Kammerkonzert | Cello Solo | Isabel Gehweiler

Isabel Gehweiler, Violoncello

KARTENRESERVIERUNG
Eintritt inkl. "Nachhall" mit hausgemachtem Imbiss-Buffet und Wein einzeln 25 EUR, im WahlAbo 5-für-4 je 20 EUR
(Kinder frei, nach Verfügbarkeit) 

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

Suite Nr. 1 G-Dur für Violoncello solo, BWV 1007
Prélude - Allemande - Courante - Sarabande - Menuet 1 - Menuet 2 - Gigue

Suite Nr. 2 d-Moll für Violoncello solo, BWV 1008
Prélude - Allemande - Courante - Sarabande - Menuet 1 - Menuet 2 - Gigue

Suite Nr. 3 C-Dur für Violoncello solo, BWV 1009
Prélude - Allemande - Courante - Sarabande - Bourrée 1 - Bourrée 2 - Gigue

Suite Nr. 4 Es-Dur für Violoncello solo, BWV 1010
Prélude - Allemande - Courante - Sarabande - Bourrée 1 - Bourrée 2  - Gigue

Die Cellistin Isabel Gehweiler erlangte erstmals internationale Aufmerksamkeit als ihr 2007 im Alter von 19 Jahren der „Europäischen Förderpreis für Junge Künstler“ zuerkannt wurde, der zuvor bereits an bedeutende Künstler wie Anne-Sophie Mutter und Sol Gabetta verliehen wurde. Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte Isabel Gehweiler bei den Bayreuther Festspielen 2013, dem Verbier Festival, dem Lucerne Festival, Interlaken Classics, dem Mecklenburg-Vorpommern Festival, dem Impuls Festival Graz des Klangforum Wien, dem Klangspuren Festival Schwaz des Ensemble Modern, dem Mouvement Festival für Neue Musik Saarbrücken des SR (Saarländischer Rundfunk), dem Podium Festivalen Haugesund, dem focus! Festival in New York und dem Kronberg Cello Festival. >>mehr