Duo Esther Schöpf (Violine) und Norbert Groh (Klavier)

EstherSchoepf NorbertGroh Hauskonzert Feldberg

14 Schoepf Groh Hauskonzert FeldbergEsther Schöpf (Violine): Die im Odenwald/Südhessen geborene Geigerin Esther Schöpf begann mit vier Jahren das Geigenspiel und studierte nach dem Abitur Violine und Kammermusik an den Konservatorien von München und Genf. Durch weiteren Unterricht bei Künstlerpersönlichkeiten wie Gidon Kremer und Vladimir Spiwakov konnte sie ihre geigerischen Fähigkeiten vertiefen. Heute ist sie neben ihrer violinpädagogischen Tätigkeit u.a. am Institut für Musikpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München vor allem als Kammermusikerin mit ihren Ensembles, dem Schwabinger Klaviertrio und der Quartettformation nonSordino auf den unterschiedlichsten Bühnen und Festivals (u.a. Mecklenburg-Vorpommern, Würzburger Mozartfestspiele, Heidelberger Frühling) national und international unterwegs. Ihr starkes Interesse an der Verbindung von Musik und Sprache führt sie zu besonderen Projekten mit großartigen Sprechern und Schauspielern und auch regelmäßig als Geigerin an verschiedene Theaterbühnen (u.a. Bayerisches Staatsschauspiel, Theater der Jugend, München). Ebenso hat sie seit 2005 durch das Erfinden und Einspielen von Hörspielmusiken ein weiteres musikalisches Feld entwickelt. Zusammen mit Norbert Groh hat sie zahlreiche Sendungen für den Bayerischen Rundfunk, wie u.a. „Die Kinder der Manns“ (auch im Hörbuch-Verlag erschienen) musikalisch gestaltet. Zusätzlich dokumentieren zahlreiche CD-Produktionen ihre künstlerische Arbeit. Im Juni 2015 ist mit „Begegnungen“ ihre neueste CD-Produktion gemeinsam mit Norbert Groh erschienen.

Norbert Groh (Klavier): Der aus der Bamberger Region stammende Pianist und Dirigent Norbert Groh spielte schon seit frühester Kindheit Klavier, Viola und Klarinette und gewann durch seine außerordentlich musikalisch-vielseitige Begabung sehr frühzeitig zahlreiche Auszeichnungen bei Wettbewerben. Sein Musikstudium in Klavier und Klavierkammermusik führte ihn an die Musikhochschulen München, Karlsruhe und Wien, wo er bei Gerhard Oppitz, Werner Genuit und Oleg Maisenberg studierte. Darüber hinaus absolvierte er ein Dirigier-Studium am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Ulrich Weder, welches ihn u.a. an die Städtischen Bühnen Augsburg und an die Bayerische Staatsoper führte. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater München konzertiert er als Kammermusiker, Solist und Dirigent auf nationalen und internationalen Podien, so u. a. beim Schleswig-Holstein-Festival, bei den Münchner Opernfestspielen, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Festival der „amici della musica, Milano“. Weitere Konzertreisen führten ihn u.a. in die USA, Spanien und Finnland. Zahlreiche CD- und Rundfunkproduktionen dokumentieren seine künstlerische Arbeit. Außerdem komponiert und arrangiert er regelmäßig Hörspielmusiken für den Bayerischen Rundfunk und den Hörverlag.

>>www.info-musikleben.de
>>www.stringendo-music.de


Fotos: Isabelle Krötsch