Duo Morat Fergo, Gitarre

39 Morat Fergo artists

38 Morat Fergo bannerDas dänisch-schweizerische Gitarrenduo Morat-Fergo wurde 2014 von den klassichen Gitarristen Raoul Morat und Christian Fergo gegründet. Sie studierten gemeinsam an der Hochschule Luzern - Musik beim deutschen Echo-Preisträger Frank Bungarten. Die Bewunderung und Hingabe zur schubert’schen Musik war der Auslöser, ein Gitarrenduo zu gründen, um die Musik Frank Schuberts auf eine neue Art und Weise auf zwei Gitarren zu interpretieren. Die erste Bearbeitung - die Moments Musicaux op. 94 - überzeugt mit erfrischenden klanglichen Möglichkeiten und Schattierungen. Die Grande Dame der Pianisten, Elisabeth Leonskaja, sagte dieses nach dem sie das Duo hörte: „Ich fühlte mich in die Zeit von Schubert versetzt und hörte Klänge von Klavieren seiner Epoche. Eine Stunde voll Klangzauber“. Um der Klanglichkeit des 19. Jahrhunderts möglichst nahe zu kommen, spielt das Duo auf Kopien historischer Wiener-Gitarren aus Schuberts Zeit.

Der hohe künstlerische Anspruch und die ausgeprägten musikalische Persönlichkeiten zeichnen die Arbeit des Duos aus. Christian Fergo und Raoul Morat spielten als Duo und Solistisch in vielen Ländern Europas, u.a. in Norwegen, Finnland, Dänemark, Deutschland, Holland, Irland und der Schweiz. 2016 führte das Duo Schuberts monumentalen Zyklus Winterreise in eigener Bearbeitung mit dem deutschen Tenor Julian Prégardien auf und spielte die Uraufführung von „Schubertreise“, einem Werk, das für das Duo vom irischen Komponisten Martin O’Leary geschrieben wurde.

Weitere Kammermusikpartner des Duos sind die Cellisten Sebastian Diezig (Luzerner Sinfonieorchester) und Mattia Zappa (Orchester der Tonhalle Zürich), sowie der Bariton René Perler.

www.morat-fergo.com

Raoul Morat wurde 1985 in Luzern geboren. Mit neun Jahren erhielt er seinen ersten Gitarrenunterricht an der städtischen Musikschule. Unmittelbar nach der Matura nahm er das Musikstudium in der Klasse von Prof. Frank Bungarten an der Hochschule Luzern auf. Das Lehrdiplom schloss er im Sommer 2008 ab und erhielt 2011 den Master of Arts, Perfomance mit der Höchstnote. Während des Studiums war er Stipendiat der Hirschmann Stiftung. Weitere musikalische Impulse erhielt er an Meisterkursen und Seminaren von Stefano Grondona, Stephan Schmidt, Raphaella Smits und Andreas von Wangenheim. Raoul Morat gab bisher Konzerte in Deutschland, Frankreich, Irland, Italien und der Schweiz und spielte dabei u.a. im KKL Luzern und in der National Concert Hall in Dublin. Neben seiner solistischen Tätigkeit, tritt er regelmässig in kleineren und grösseren Formationen auf, u.a. mit dem Diversus Guitar Ensemble, bei dem er der aktuelle Konzertmeister ist. Seit 2008 beschäftigt er sich zunehmend mit Neuer Musik und vertiefte sein Wissen darüber an der Akademie für Zeitgenössische Musik in Luzern. Er ist u.a. zusammen mit dem Gitarristen Mats Scheidegger auf der Grammont Portrait CD des Luzerner Komponisten Michel Roth zu hören, die 2012 erscheinen wird. Nebst Zeitgenössischer Musik interessiert er sich für selten gespielte Werke aus allen Epochen.

www.raoulmorat.ch


Fotos: Tomasz Trzebiatowski