Nadezda Pisareva & Georgy Tchaidze, Klavier

38 Pisareva Tchaidze Artists

39 Pisareva Tchaidze BannerDer 1988 in St. Petersburg geborene Georgy Tchaidze erhielt im Alter von sieben Jahren Violin- und Klavierunterricht und wurde zunächst zweigleisig ausgebildet, entschied sich nach einiger Zeit aber für das Tasteninstrument. Er absolvierte sein Studium bei Irina Feoktistova am Balakirew-Konservatorium von Nischni Nowgorod, bei Sergej Dorensky am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und, als Postgraduierter, bei Klaus Hellwig an der Berliner Universität der Künste. Unter Tchaidzes zahlreichen Wettbewerbserfolgen sei vor allem der Erste Preis bei der kanadischen «Honens International Piano Competition» genannt, den er 2009 errang. 2015 gewann er dann die «Top of the World International Piano Competition» im norwegischen Tromsø. Georgy Tchaidze stellte sich in den vergangenen Jahren bereits mit Klavierabenden im Berliner Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, in der New Yorker Carnegie Hall (Zankel Hall), in der Londoner Wigmore Hall und im National Center for the Performing Arts in Peking vor. Er gastierte beim Toronto Summer, beim Kissinger Sommer, beim Verbier Festival, beim Settembre Musica in Turin, beim norwegischen Lofoten International Piano Festival und beim Festival Piano aux Jacobins im südfranzösischen Toulouse. Unter der Leitung von Pinchas Zukerman spielte er Rachmaninows Zweites Klavierkonzert mit dem National Arts Centre Orchestra in Ottawa; als Kammermusiker konzertiert er regelmässig mit dem Cecilia String Quartet und dem Borodin Quartet. Georgy Tchaidze hat bereits drei CDs vorgelegt: Dvořáks Klavierquintett op. 81 mit dem Cecilia String Quartet, ein Schubert-Album u. a. mit der Wanderer-Fantasie und Werke von Medtner, Mussorgsky und Prokofjew. www.georgytchaidze.com

21 Hauskonzert Feldberg Nadezda Pisareva HKSNadezda Pisareva gehört zu den vielversprechendsten Pianisten ihrer Generation, Gewinnerin der silbernen Medaille und des Kammermusikpreises des "Scottish International Piano Competition" 2010 in Glasgow, Schottland , sowie Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien (Publikumspreis und 3. Preis), Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 (Bärenreiter-Urtext Preis) in München . Sie konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Russland, der Schweiz, Japan und in anderen Ländern. In der Saison 2014/2015 debütierte sie erfolgreich mit einem Klavierabend in der Moskauer Philharmonie und trat bei dem Verbier Festival auf. Ein weiterer Höhepunkt der Saison war ihr Auftritt im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums, wo sie 1. Klavierkonzert von Tschaikowski mit dem Internationalen Philharmonischen Orchester spielte. Darüber hinaus trat sie mit zahlreichen Klavierabenden in Deutschland, der Schweiz und Kanada auf. 2013 wurde ihre Debüt CD mit den Werken von Robert Schumann unter dem Label Classical Records veröffentlicht. Ihre zweite CD nahm sie im Rahmen eines Projektes der Saxophonistin Hannah Stohl, der Stiftung Mecklenburg und Deutschlandradio Kultur auf. Dabei spielten Hannah und Nadezda die Musik des Berliner Komponisten Gustav Bumcke. 2010 hat Nadezda mit dem Dirigenten Martin Brabbins und BBC Scottish Symphony Orchestra zusammengearbeitet. Ihre Aufführung in Glasgow City Halls wurde von der Zeitung The Herald Glasgow als „...wunderbar, leicht, schäumend und total berauschend…” beschrieben.Nadezda gewann auch mehrere Preise in Frankreich, Spanien, Russland und Tschechien. Seit 2014 ist sie Mitglied der Yehudi Menuhin Stiftung "Live Music Now Berlin". Kammermusik nimmt einen besonderen Platz im Leben von Nadezda ein. Sie hat unter anderem mit Casals Quartett, der Geigerin Diana Tischenko und dem Cellisten Andreas Brantelid zusammen gespielt. Sie spielt auch Klavierduo mit Ihrem Ehemann, dem Pianisten Georgy Tchaidze. www.nadezdapisareva.com


Fotos: Natascha Zivadinovic