Trio Audite | Fagott, Flöte, Klavier

 31 Trio Audite artist

31 Programm T31Virtuos vereint das Trio Audite - „Höret“ - die höchsten und tiefsten Töne des Orchesters zu einem Musikerlebnis das aufhorchen lässt- Mit der außergewöhnlichen Besetzung von Flöte, Fagott und Klavier ist das Trio Audite das bläserische Pendant zum klassischen Klaviertrio mit Violine und Violoncello. Bereits kurz nach der Gründung an der Hochschule für Musik in Würzburg wurde das Trio Audite für einStipendium der Yehudi-Menuhin-Stiftung „live music now“ ausgewählt. Neben der Originalliteratur, die vom Barock bis in die Modere reicht, sind die drei Musikerinnen immer offen für gelungene Bearbeitungen und spannende Arrangements. Auch nach 17 gemeinsamen Jahren ist Leidenschaft für Kammermusik ungebrochen und sorgt beim Publikum für Begeisterung über die Vielfältigkeit der Klangfarben und des Repertoires. www.trio-audite.de

Ute Koch, studierte Flöte für Orchestermusik und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden und als Erasmus-Stipendiatin am Conservatiore national supérieur de musique in Paris. Anschließend absolvierte sie das künstlerische Aufbaustudium in der Meisterklasse von Prof. Klemeyer an der Musikhochschule Würzburg.Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Andrea Lieberknecht (Köln), Susan Milan (London), Peter Lukas Graf (Basel) und Prof. Paul Meisen (München/Tokio). Erste Solokonzerte gab Ute Koch mit dem „Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim“. Sie ist Mitglied der Frankfurter Kammersolisten, des Trios „Audite“, der Nassauischen Kammerphilharmonie und spielte einige Jahre als stellvertretende Soloflötistin im Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Mainz. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit absolvierte Ute Koch eine dreijährige postakademische Ausbildung bei der Europäischen Gesellschaft für Dispokinesis und gibt seither regelmäßig Seminare, Kurse und Weiterbildungen in Dispokinesis für Instrumentalisten, Sänger und Dirigenten. Ute Koch hatte viele Jahre Lehraufträge für Flöte und Dispokinesis an der Musikhochschule in Würzburg inne. Neben ihrer Konzerttätigkeit betreut sie professionelle Musiker in ihrer eigenen Praxis. www.flute-koch.de

Gudrun Kröniger studierte Fagott für Orchestermusik und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden, an der Hochschule für Musik in Basel und an der Hochschule der Künste in Berlin. Als Erasmus-Stipendiatin verbrachte sie ein Jahr an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm. Ihr Studium beendete sie in der Meisterklasse bei Prof. Holder in Würzburg. Seit 2001 ist sie als Fagottistin und Kontrafagottistin in der Philharmonie Südwestfalen engagiert. Konzertreisen führten sie bis nach Südamerika, Russland und China. In Ensembles für historische Aufführungspraxis spielt sie Barockfagott. Daneben wirkt sie als Pädagogin an der Universität Siegen und den Musikschulen Siegen, Olpe und Wenden. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands Siegen und mit dem Trio Audite viele Jahre Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Stiftung „live-misic-now“.

Rosali Vogt wechselt nach dem Abschluss des Lehramt-Studiums mit den Hauptfaächern Musik und Französisch in Siegen an das Dr.Hoch´sche Konservatorium in Frankfurt am Main. Dort studiert sie Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Klavier und absolviert 2010 ihre künstlerische Reifeprüfung. Sie erhält Unterricht bei Frau Prof. Ilana Schapira ( Musikhochschule Köln) und Dr. Christoph Sobanski und nimmt an Meisterkursen im Rahmen des Arnsberger Kunstsommers teil. Neben ihrer selbständigen Unterrichtstätigkeit ist sie Instrumentallehrerin für Klavier an der Musikschule Stift Keppel und der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen. Darüber hinaus ist sie eingebunden in verschiedene Solo-, Kammermusik- und Korrepetitionsprojekte und seit 2015 Mitglied im Trio Audite.


Foto: Sturmius T. Fotografie