Eva Maria Pollerus (Cembalo)  & Michael Schneider (Blockflöte)

Schneider Pollerus

2019 08 31 Schneider PollerusMichael Schneider versteht sich als Musiker in einem umfassenden Sinne: Als Block- und Traversflötist konzertiert er seit vielen Jahren solistisch und mit seinem Kammermusikensemble Camerata Köln. Als Dirigent des von ihm gegründeten Barockorchesters La Stagione Frankfurt und anderen, darunter auch Orchestern mit modernen Instrumenten, führt er Opern, Oratorien und sinfonische Literatur aus Barock Frühklassik und Klassik auf. Als Professor wirkte Michael Schneider von 1983 bis 2019 an der Hochschule für Musik und Darstellende. Kunst Frankfurt am Main, wo er neben seiner Blockflötenklasse das Institut Historische Interpretationspraxis mit einem eigenen Master-Studiengang leitete. Seine Nachfolgerin als Leiterin des Studienganges ist seit April 2019 Eva Maria Pollerus.

Mehr als 100 CD-Einspielungen aus allen genannten Bereichen (darunter fast das gesamte barocke Repertoire für Blockflöte) belegen seine künstlerische Arbeit. In Kürze wird mit dem Erscheinen der letzten 3 CDs eine insg. 16 CDs umfassende Gesamtaufnahme sämtlicher Concerti Telemanns mit Blasinstrumenten (cpo) abgeschlossen werden. Ebenfalls beim Label cpo erschien 2017 eine „Anthologie des barocken Blockflötenkonzerts“ mit 6 CDs (darunter sämtlichen Blockflötenconcerti von Vivaldi, Telemann und A. Scarlatti). Im Jahr 2000 wurde Michael Schneider von der Stadt Magdeburg der „Telemann-Preis“ für seine Verdienste um das Werk dieses Komponisten verliehen.

www.michael-schneider-info.de

Die österreichische Cembalistin Eva Maria Pollerus unterrichtete 1999 - 2011 an der Kunstuniversität Graz, wo sie ab 2005 als Universitätsprofessorin für Cembalo und Aufführungspraxis und jüngste Institutsleiterin einer österreichischen Universität tätig war. Seit Oktober 2012 leitete sie mit einer halben Professur die Cembalo- und Generalbassklasse an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main und wurde soeben auf einen neu eingerichteten Lehrstuhl Cembalo/Generalbass und Kammermusik in der Nachfolge von Prof. Michael Schneider berufen. Die Cembalistin, Continuo-Spielerin und Ensembleleiterin Eva Maria Pollerus ist seit einigen Jahren Wahlfrankfurterin und dem Frankfurter Musikpublikum auch als Initiatorin und eine der künstlerischen Leiterinnen der Telemann-Konzertreihe „Die Kleine Kammermusik“ in Frankfurt am Main bekannt.

Ihre Klavier- und Cembalo-Ausbildung erhielt sie an den Universitäten in Graz und Wien. Prägend waren die große Bühnen- und Wettbewerbserfahrung seit früher Kindheit und ein Aufbaustudium Cembalo, Generalbass und historische Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis. Ein Ausleben musikalischer Vielfalt – beispielsweise als Solistin, Continuo-Spielerin, in der Auseinandersetzung mit Clavichord und Hammerklavier, oder als Ensembleleiterin und Dozentin von Meisterkursen – sowie die Liebe zu verschiedensten Arten auch „Nicht-Alter“-Musik sind für sie signifikant. Neben ihrer aktiven solistischen Konzerttätigkeit arbeitet sie mit namhaften europäischen Barockformationen, vor allem auch mit ihrem Ensemble Musicke's Pleasure Garden (Graz-Basel). Abseits vom bekannten Repertoire hat sie mehrere Weltersteinspielungen vorgelegt.

www.evamariapollerus.com


Fotos: J.J.Kucek, Sven Czichowicz