two4piano | Katja Moskaleva & Alexey Pudinov

two4piano

2020 05 30 two4pianoNach der Gründung von two4piano hat sich das Klavierduo mit Katerina Moskaleva und Alexey Pudinov schnell bis an die Spitze gespielt. Das Frankfurter Klavierduo ist der Gewinner des North West International Piano Ensemble Competition 2018 in Vancouver, Canada.

Als Gewinner der Crowdfunding-Initiative „kulturMut“, kann das spritzige Duo dieses Jahr ihre Debüt CD finanzieren, die im April 2019 bei Kaleidos (www.musikeditionen.de) erscheinen wird.

Die Finalisten des Wettbewerbs Verfemte Musik haben sich vor vier Jahren beim Rheingau Musikfestival kennengelernt. Beide Pianisten gaben damals ihr Debüt mit dem renommierten Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann. Kurz darauf gründeten die aufstrebenden Musiker das Klavierduo TWO4PIANO und wurden sogleich in die namenhafte Förderung Yehudi Menuhin Live Music Now aufgenommen.

Katerina Moskaleva, gebürtige Russin, ist Gewinnerin des North West International Piano Ensemble Competition in Vancouver, Canada. Die ehemalige Stipendiatin der „Oscar und Vera Ritter-Stiftung“ wurde mehrfach preisgekrönt, u. a. bei Verfemte Musik Wettbewerb, Hamburger Instrumental Wettbewerb, Steinway Klavierspiel-Wettbewerb und dem Internationalen Klavierwettbewerb Hans von Bülow. Die Absolventin der HfMT Hamburg und der HfMDK Frankfurt konzertiert in Canada, Israel, Russland, Schweden, Schweiz, Österreich, Deutschland, Tschechien, Italien und Spanien. Wichtige Impulse für ihre künstlerische Laufbahn erhielt die junge Pianistin von hochkarätigen Pädagogen und Musikern wie z. B. Lilya Zilberstein, Helmut Deutsch, Jörg Weidmann, Peter Nagy, Konrad Elser, Anna Barutti, Oliver Kern und Angelika Merkle. Als Solistin und Kammermusikerin nahm Katerina an zahlreichen Festivals teil, u.a. dem „Rheingau Musik Festival“, "Klassik in Kronberg", „Usedomer Musikfestival“, "Verfemte Musik Festival", „Französische Klangnacht“ und „Debussy Festival“ in Hamburg, "Musik på Bosjökloster" in Schweden, „Puplinge Classique Festival“ in der Schweiz sowie “Musikmesse Festival” und “Luminale” in Frankfurt. Konzerte mit der Jungen Norddeutschen Philharmonie, dem Orchester der Universität Hamburg und dem Hochschulorchester der HfMT Hamburg ergänzen Katerina vielfältige Bühnenerfahrung. Ihre Engagements führten Katerina in bekannte Musikhäuser, u. a. Laeiszhalle und Schauspielhaus Hamburg, Alte Oper, das Schauspiel Frankfurt und Konzerthaus Berlin. Katerina hat außerdem ein Herz für interdisziplinäre Projekte. Sie arbeitete u.a. mit dem aufsteigenden Regisseur Ersan Montag und der renommierten Choreografin Regina van Berkel zusammen. Die Karriere der jungen Russin ermöglichte es ihr, für Helmut Schmidt und Michail Gorbatschow zu spielen. Katerina ist Gründungsmitglied des Klavierduos ‘TWO4PIANO’ (www.two4piano.com) und des 'MOSAIK trio’ (www.mosaiktrio.com).

Alexey Pudinov ist ein musikalisches Multitalent. Eine unbändige Energie bestimmt sein Musizieren wie auch seine Projekte. So gründete er etwa „AD Festival Days“, ein Kammermusikfestival in Manchester. Außerdem ist er Mitbegründer mehrerer Kammermusik- Ensembles. „Ohne Kammermusik kann ich nicht leben“, sagt er. Ohne andere künstlerische Ausdrucksformen auch nicht. Daher begeistert sich der junge Pianist neben der Musik auch für Fotografie.
Alexeys Vielseitigkeit spiegelt sich auch in seiner Ausbildung wider: Mit insgesamt sechs Musikabschlüssen hat der Musiker die Klavierschulen dreier Länder in sich vereint: Deutschland (HfMDK Frankfurt), England (RCM London und RNCM Manchester), und selbstverständlich auch die legendäre russische Klavierschule.
Wichtige künstlerische Impulse erhielt er u.a. durch Norma Fisher, Elisabeth Leonskaja, Bernhard Wetz, Angelika Merkle, Leon Fleisher, Kelly-Marie Murphy und Jörg Widmann sowie in seiner Funktion als Solist mit Orchestern wie z.B. dem Simfonični Orkester RTV Slovenija, dem Sinfonieorchester Gießen und dem BBC Philharmonic Orchestra. Zu Alexeys Kammermusikpartnern zählen renommierte Musiker wie Lara Boschkor, Jonathan Crow, Benedict Klöckner, Johannes Moser und das Eliot Quartett.
Alexey ist ein Kosmopolit, der das Reisen schätzt und überall auf der Welt konzertiert. Auf vielen renommierten Festivals war er bereits zu hören, darunter das Rheingau Musik Festival, Toronto Summer Music Festival und das Schleswig-Holstein Musik Festival. Auszeichnungen, die er auf Wettbewerben errang, führten ihn nach Kanada, Nordamerika, Finnland, Deutschland, Österreich, Italien und in die Tschechische Republik. So gewann Alexey Pudinov den „Gershwin Best Performance Prize“ 2015 in New York, den Steinway-Preis 2014 und den Ersten LMN Menuhin Preis 2016 in Frankfurt.
www.alexey-pudinov.com


Foto: Stella Ruggero